Regenwälder

Die unberührten Regenwälder Guyanas bedecken den größten Teil des Landes. Diese Landschaft erstreckt sich vom Norden bis zur südlichsten Spitze des Landes und bedeckt hauptsächlich das Landesinnere. Die Dichte und Vielfalt machen dieses Gebiet zu einem natürlichen und perfekten Zufluchtsort und Nistplatz für Vögel. Baumkronen, die dutzende von Metern über den Boden herausragen, beherbergen eine bunte Palette von Harpyien Adlern, Tukanen, Papageien, Aras, Schmuckvögeln, Spechten und Trompetervögeln. Wenn Sie durch den Wald wandern, werden Sie von der außerirdischen Symphonie der Vogelstimmen verzaubert sein.

Ein Stück nordwestlicher Küste bietet bewaldete Gebiete rund um Warapoka, wo der Harpyienadler beheimatet ist. Unter den hohen Wäldern befindet sich der Kaieteur-Nationalpark, in dem Sie den leuchtend orangefarbenen Guianan-Felshahn sehen können. Im zentralen Regenwald sind das Iwokrama Center for Rainforest Conservation und die umliegenden Gebiete ideal für die Vogelbeobachtung. Weiter südlich befindet sich die Dadanawa Ranch, ein weiteres wichtiges Gebiet, in dem eine Vielzahl von Vögeln zu sehen ist.

X